25, September, 2021, 23:05:33 Nachmittag
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Autor Thema: Windschutzscheiben Dichtung  (Gelesen 710 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline corillo319

  • Infosuchender
  • *
  • Beiträge: 17
Windschutzscheiben Dichtung
« am: 09, April, 2021, 18:36:15 Nachmittag »
Hallo Zusammen, weiß einer wie die Windschutzscheibe beim 71er Camaro befestigt wird?
Ist die geklebt mit einem Gummistreifen unter der Scheibe? Gruß, Daniel 

Offline steamship

  • F Body Fahrer
  • **
  • Beiträge: 132
  • Fahrzeug(e): ´73 Firebird Formula 400
Re: Windschutzscheiben Dichtung
« Antwort #1 am: 09, April, 2021, 19:21:33 Nachmittag »
Front und Heckscheibe sind bei unseren Autos geklebt.
Am besten kann man die Scheibe mit einer passenden Butylschnur kleben.
Alternativ geht auch der Scheibenkleber aus der Kartusche.
Der ist aber schwerer zu verarbeiten (häufig quillt die Masse irgendwo hin, wo man sie nicht haben möchte),
oder man hat schlechte oder überlagerte Qualität, dann hält die Klebung nur ein zwei Jahre.
Grundsätzlich funktioniert das natürlich auch.

Das Heckfenster in meinem Firebird habe ich auch mit Butylband von Classic Industries geklebt.
Das ging recht einfach und sauber.

Gruss,
Gunnar

Offline Alex.H

  • F Body Süchtig
  • *****
  • Beiträge: 724
  • Fahrzeug(e): 1980er Formula 5,0L., 1985 Kaw. ZL900, 1986 Kaw. GPZ 900R, 1987 Kaw. GPZ 750R
Re: Windschutzscheiben Dichtung
« Antwort #2 am: 09, April, 2021, 23:28:46 Nachmittag »
Hab das letztes Jahr erst hinter mir. War aber aufgrund eines Steinschlages netterweise ein Teilkaskoschaden. Meine Scheibe war vorher mit Kleber geklebt, und ist es jetzt auch wieder. Mein Scheibenonkel ist sich sicher, dass meine Scheibe schon etliche Jahrzehnte alt war. 
Viel wichtiger ist, daß der Rahmen okay ist, und eventuelle Schadstellen im Lack vom Rausschneiden ausgebessert werden.

Gruß, Alex 

 

SMF spam blocked by CleanTalk