26, September, 2021, 00:06:33 Vormittag
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Autor Thema: Sicherungskasten - Fuse Block  (Gelesen 960 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Walker

  • Infosuchender
  • *
  • Beiträge: 38
  • Fahrzeug(e): Firebird Formula
Sicherungskasten - Fuse Block
« am: 26, April, 2021, 16:51:05 Nachmittag »
Hallo zusammen, ich beschäfftige mich gerade mit der Elektrik und dem Hauptsicherungskasten im Fahrerfußraum und hab da einige Fragen.

1. Ist das normal, dass die Box  nur mit zwei sehr langen gummierten Schrauben an der Motorwand angeschraubt ist. Das ist bei mir eine sehr wacklige Befestigung da die Schrauben nicht gut greifen? Hab solche gummierten Schrauben noch nie gesehen.

2. Ist da grundsätzlich keine Dichtung zwischen Box und Motorwand?

3. Was ist das für eine schwarze Masse die um die Kabel geschmiert wurde. Soll das eine Art "dielectric grease" sein? Ist das Original? Mit was ersetze ich die am besten?

Walker


Offline Alex.H

  • F Body Süchtig
  • *****
  • Beiträge: 724
  • Fahrzeug(e): 1980er Formula 5,0L., 1985 Kaw. ZL900, 1986 Kaw. GPZ 900R, 1987 Kaw. GPZ 750R
Re: Sicherungskasten - Fuse Block
« Antwort #1 am: 27, April, 2021, 23:03:59 Nachmittag »
Ja, da sind nur die beiden langen Schrauben. Gummiert sind die eigentlich nicht nicht. Vielleicht haben sie bei Deinem eine Dichmasse rum geschmiert. Meine sind blank. Glaube uch zumindest. 

Bin bei meinem auch grad bei, weil ich da einen Wackler hatte..

Da sitzt eine Dichtung auf der Steckseite vom Sicherungskasten. Gibt es am günstigsten bei "rubber the right way". Dauert nur grad fast 8 Wochen, bis sie da ist.

Ich schmiere den Stecker dann aussen mit Polfett aus der Tube rein.

Noch als Tipp: Mach die Spannscheibe von der Steckerschraube ab, damit Du die Schraube separat rein ziehen kannst. Sonst musst Du den Stecker mit der Schraube rein ziehen. Dabei merkst Du aber nicht, wenn ein Pin schief steht und drückst das Gegenstück dann aus der Verankerung. Das war bei meinem scheinbar passiert und hat dann für die Aussetzer im Fernlicht gesorgt. Wenn Du die Schraube erst nachher rein ziehst, kannst Du den Stecker schön gleichmäßig rein drücken.

Gruß, Alex 

Offline n0b0dy

  • Infosuchender
  • *
  • Beiträge: 41
  • Fahrzeug(e): Pontiac Trans Am Y88 Bj. 1978
Re: Sicherungskasten - Fuse Block
« Antwort #2 am: 02, Mai, 2021, 11:00:48 Vormittag »
Wo genau sitzt dieser Stecker? Ich möchte ihn mir mal anschauen da ich Probleme mit der Themperaturanzeige habe.

Offline Walker

  • Infosuchender
  • *
  • Beiträge: 38
  • Fahrzeug(e): Firebird Formula
Re: Sicherungskasten - Fuse Block
« Antwort #3 am: 02, Mai, 2021, 18:03:36 Nachmittag »
Im Fußraum auf der Fahrerseite bzw im Motorraum rechts unter dem Bremskraftverstärker.

Offline Alex.H

  • F Body Süchtig
  • *****
  • Beiträge: 724
  • Fahrzeug(e): 1980er Formula 5,0L., 1985 Kaw. ZL900, 1986 Kaw. GPZ 900R, 1987 Kaw. GPZ 750R
Re: Sicherungskasten - Fuse Block
« Antwort #4 am: 02, Mai, 2021, 22:54:05 Nachmittag »
Wo genau sitzt dieser Stecker? Ich möchte ihn mir mal anschauen da ich Probleme mit der Themperaturanzeige habe.
Der Stecker sitzt quasi direkt unterhalb des Bremskraftverstärkers. Das Problem ist, daß Du kein Platz hast, den zu ziehen. Ich habe es zwar geschafft, mit einer kleinen Drehgriffknarre die Zentralschraube zu lösen, aber Du hast kein bisschen Platz um den Stecker zu fassen und ihn gleichzeitig zu ziehen.

Ich habe deswegen den Innenkotflügel raus gebaut, was aber auch eine scheiß Arbeit ist.

Im Nachhinein betrachtet, müsste man aber eigentlich von innen den Sicherungskasten lösen und dann das ganze Teil samt Stecker nach innen ziehen können. 

Ich muss ja die Tage eh noch mal dran, da kann ich das probieren.

Nur den Stecker von außen abdichten wird dann schwierig. 

Gruß, Alex 



 

SMF spam blocked by CleanTalk