26, September, 2021, 01:21:35 Vormittag
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Autor Thema: Servo Pumpe überholen  (Gelesen 710 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Walker

  • Infosuchender
  • *
  • Beiträge: 38
  • Fahrzeug(e): Firebird Formula
Servo Pumpe überholen
« am: 18, Mai, 2021, 09:39:57 Vormittag »
Hi,

die Riemenscheibe meiner Servopumpe eiert deutlich, nun überlege ich was am sinnvollsten wäre. Ich vermute, dass es die Riemenscheibe selbst  nicht verursacht. Hat die Welle der Servopumpe ein Kugellager und lässt sich dieses austauschen? Ich habe bisher nur "rebuild kits" mit Dichtungen und einer Metalhülse gesehen. Würde das mein Problem beheben?
Eine neue/überholte Servopumpe ist zwar nicht sehr teuer aber da ich immer wieder lese das die original Teile qualitativ besser und haltbarer sind würde diese gerne behalten bevor ich billigen Ersatz kaufe.Die Riemenscheibe ist leider nirgends lieferbar, hat da jemand noch eine Adresse wo ich es probieren könnte.
Falls schon mal jemand seine Servopumpe überholt hat würde mich ich mich über Tipps (Werkzeug, Arbeitsschritte) freuen.
Danke
Walker

Offline steamship

  • F Body Fahrer
  • **
  • Beiträge: 132
  • Fahrzeug(e): ´73 Firebird Formula 400
Re: Servo Pumpe überholen
« Antwort #1 am: 18, Mai, 2021, 15:49:36 Nachmittag »
Ich denke,ich würde mir eine überholte hier direkt in Deutschland bestellen.
https://www.usparts-shop.de/lenkung/lenkgetriebe-servopumpen/3072/servopumpe-generalueberholt
Kostet 130 EUR plus Versand. Das ist doch preislich mehr als günstig.
Klar kann man auch mal Pech haben, aber in der Regel bin ich mit dem überholten Zeug gut gefahren.
Ausnahme sind Klimakompressoren. Kaufe ich nur noch neue.

Gruss,
Gunnar

Offline Pega

  • Administrator
  • F Body Süchtig
  • *****
  • Beiträge: 1640
  • Der im Forum wohnt
  • Fahrzeug(e): Pontiac Trans Am S.E. '78
Re: Servo Pumpe überholen
« Antwort #2 am: 18, Mai, 2021, 19:01:00 Nachmittag »
Ich hab eine Pumpe selbst überholt, diese hatte dann irgendwann keine Leistung mehr, was aber wohl eine verstopfung in der Leitung war wie sich hinterher herausgestellt hatte.

Daraufhin hatte ich hatte ich eine von Cardone gekauft, und diese hatte von anfang an ein sehr lautes Fiepen. Beim zerkegen dieser Pumpe mußte ich feststellen das dort im inneren sogar ein Dichtring umher schwirrte wo garkeiner hätte sein sollen, lag wirklich einfach im Ölbehälter drin.

Und zu guter letzt kaufte ich eine "neue" Pumpe, und seitdem absolut keine Probleme mehr.

Du kannst deine Pumpe aber mal ausbauen, das Pulley abziehen und schauen was damit los ist, und danach den Dichtsatz oder die neue Pumpe bei Rockauto bestellt, geht ja ruckzuck das die bei dir ist.

Aber bedenke das du einen Abzieher für die Servopulleys brauchst, in der Presse gehen die kaputt. Und wenn du pech hast gibts kein Ersatz dafür!

Zum überholen schau mal hier -> https://f-body-forum.de/index.php/topic,47.0.html
« Letzte Änderung: 18, Mai, 2021, 19:10:32 Nachmittag von Pega »

 

SMF spam blocked by CleanTalk