23, Oktober, 2021, 19:18:54 Nachmittag
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Autor Thema: Kühlsystem optimieren, reinigen, neuer Cold Case Kühler  (Gelesen 359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Walker

  • Infosuchender
  • *
  • Beiträge: 42
  • Fahrzeug(e): Firebird Formula
Kühlsystem optimieren, reinigen, neuer Cold Case Kühler
« am: 08, Juli, 2021, 18:56:07 Nachmittag »
Bei mir steht der Austausch des Kühlers an.
Zuerst wollte ich den originalen Kupferkühler überholen lassen, wegen der Originalität und weil es technisch die letzten 40 Jahre ja auch gut funktioniert hat.
Nach den ersten Kostenvoranschlägen war aber schnell klar, die wirtschaftlichere Variante ist ein neuer Kühler. Die Werbung verspricht zudem eine deutlich bessere Kühlung, was ja nicht ganz unwahrscheinlich ist, schließlich liegen ja vier Jahrzehnte Entwicklungszeit dazwischen.
Ich hab nun einen Cold Case Alukühler gekauft und frage mich was ich in diesem Zusammenhang noch an Teilen wechseln sollte. Die Gummischläuche hab ich bestellt nur die Leitungen zum Automatikgetriebe bekomme ich scheinbar nur in den USA. Das scheinen noch die originalen Getriebeölleitungen zu sein und ich glaube nicht, dass ich die abbekomme ohne sie zu zerstören.  Die würde ich gerne gleich in Edelstahl nehmen oder gibt es da Probleme wegen Kontaktkorrosion und Standardstahl wäre besser?

Wenn schon neu, dann würde ich gerne den Motorkühlkreis spülen, habt ihr dazu Tipps? Kann ich da tatsächlich einen Kärcher ranhalten oder ruiniert das die Wasserpumpe.
Irgendwo hab ich gelesen, dass wenn man es richtig machen will, auch die Froststopfen raus sollen, lohnt das den Aufwand?

Ach ja, der neue Kühler ist unlackiert, mit was lackiert man denn am besten wegen der Haltbarkeit und da ja normale Lacke die Kühlleistung verschlechtern sollen?
Hat jemand Erfahrungswerte vom Umbau Visco auf elektrischen Kühler?

Würde mich über ein paar Tips freuen.


Offline Pega

  • Administrator
  • F Body Süchtig
  • *****
  • Beiträge: 1644
  • Der im Forum wohnt
  • Fahrzeug(e): Pontiac Trans Am S.E. '78
Re: Kühlsystem optimieren, reinigen, neuer Cold Case Kühler
« Antwort #1 am: 08, Juli, 2021, 20:02:41 Nachmittag »
Meinen Cold Case habe ich mit schwarzem Ofenlack seitlich lackiert. Die Kühlfläche habe ich jedoch in Alu gelassen damit die Farbe nicht zu sehr die Kühlfunktion blockiert.

Dazu habe ich noch die Hayden 2797 Viskokupplung verbaut. Im vergleich zum Original hat es bei mir doch schon einiges gebracht.

Spühlen würde ich mit Wasser und Corega Tabs.

Erstmal die ganze alte Brühe ablassen, danach Wasser rein, eine runde warm fahren und nochmal raus lassen. Danach wieder Wasser und eine Ladung Corega Tabs. Ein paar Tage warm fahren und wieder raus damit. Danach wieder ein paar male mit reinem Wasser fahren und das neue Kühlmittel rein.

Ich selbst bin jetzt bei G13 gelandet und hab seitdem auch keine Probleme mehr mit Ablagerungen. Bei G11 war das ganze eher Rostbraun nach ner Zeit, mit G13 alles schon rot wie es sein soll.

Offline Walker

  • Infosuchender
  • *
  • Beiträge: 42
  • Fahrzeug(e): Firebird Formula
Re: Kühlsystem optimieren, reinigen, neuer Cold Case Kühler
« Antwort #2 am: 09, Juli, 2021, 19:33:42 Nachmittag »
Hast du die Hayden 2797 Viskokupplung vorsorglich getauscht oder war deine alte Viscokupplung defekt? Rockauto hat sie für knapp 35€, für das Geld werde ich sie auf jeden Fall bestellen, danke für den Tipp.
Momentan  find ich bloss nirgends die passenden Getriebeölleitung :-\, hat da jemand eine deutsche Bezugsquelle?
Muss ich beim Heizungskreislauf (AC) was beachten, an den Heizungskühler im Fussraum kommt man ja wohl nicht so leicht ran, wobei mich schon interessieren würde in welchem Zustand der ist, da ich gerade einen neuen Teppich verlege.

Offline Pega

  • Administrator
  • F Body Süchtig
  • *****
  • Beiträge: 1644
  • Der im Forum wohnt
  • Fahrzeug(e): Pontiac Trans Am S.E. '78
Re: Kühlsystem optimieren, reinigen, neuer Cold Case Kühler
« Antwort #3 am: 09, Juli, 2021, 19:54:17 Nachmittag »
Ich hatte die Viskokupplung getauscht weil meiner an Ampeln doch Temperaturmäßig recht hoch ging. Die Hayden Kupplung wird in den USA von sehr vielen Leuten verbaut, und bei dem Preis hab ich einfach mal zugeschlagen.

Um den Gebläsekasten auszubauen mußt du wohl die MIttelkonsole ausbauen, Beifahrersitz und Handschuhfach. Selbst dann wirds aber wohl spaßig.

Alle Wärmetauscher die ich bisher so gesehen hatte sahen nicht schlecht aus, deshalb würde ich die drin lassen wenn es keine Probleme gibt.

Getriebeölkühlerleitungen gibts bei InlineTube, aus Stahl und auch Edelstahl, ich selbst hab bei mir den Getriebeölkühler ausgelagert und vor den AC Kühler gesetzt, dann kann später kein Kühlmittel ins Getriebeöl kommen, soll ja wohl nicht soo selten vorkommen.

 

SMF spam blocked by CleanTalk